Warum der Roman “Frühleben” geschrieben wurde

Es ist mir immer wieder wichtig, aufzuzeigen, dass die Beziehung zu Gott etwas Lebendiges ist, das jenseits jeder Religion steht. So wichtig das Leben in der Gemeinschaft mit anderen Christen ist, entscheidend bleibt immer der lebendige Draht, den ich zu meinem Vater im Himmel habe. Jenny, die Hauptprotagonistin in meinem Roman, findet Schritt für Schritt in diese Beziehung und damit in ihre persönliche Freiheit. Und sie lernt, dass das Versprechen der Vergebung gilt – unbegrenzt. Es gibt nichts, das Gott in unserem Leben nicht zum Guten wenden könnte – das ist Jennys Erfahrung am Ende dieser Geschichte und das ist auch meine Lebenserfahrung.
Die Hintergrundgeschichte, die von der Teilung Deutschlands und ihren Auswirkungen auf die Menschen erzählt, ist meinen Eltern gewidmet. Auch sie waren in ihrem gemeinsamen Lebensweg schmerzhaft von der Willkür des DDR Staates betroffen. Ich wünsche mir, dass dieser Teil der deutschen Geschichte nicht in Vergessenheit gerät oder verharmlost wird.